In einem Wavegarden Lagoon werden Wellen in acht Surfbereichen erzeugt: vier Bays, zwei Reefs und zwei Inside-Bereiche. Jeder Bereich bietet unterschiedliche Wellenhöhen und -geschwindigkeiten, so dass Surfer ihrem Niveau entsprechend gruppiert werden können und ihnen das jeweils ideale Surferlebnis geboten wird.

Der bidirektionale Wellengenerator bewegt sich alle 1–2,5 Minuten entlang der Lagune vor und zurück und erzeugt dabei in den Reefs herausfordernde links- und rechtsbrechende Wellen, in den Bays Weißwasserwellen im Waikiki-Stil und lange, perfekt brechende Pointbreak-Wellen in den Inside-Bereichen.

Alle Wellen können identisch projiziert werden, und Wellenhöhe und -stärke bleiben während des Wellenritts konstant. Der Wavegarden Lagoon bietet ideale Bedingungen sowohl zum Lernen als auch für Trainingszwecke von Hochleistungssurfern.

The Reefs

Die Reefs

Für Könner

Die Reefs bieten ein einmaliges Surferlebnis, das süchtig macht. Steile und lange Wellen, deren Form und Geschwindigkeit das volle Repertoire an Könner-Tricks erfordern.

  • Wellenhöhe zwischen 1,2m und 2,2m, ideal für fortgeschrittene Surfer.
  • Die Rides sind zwischen 15 und 35 Sekunden lang und können es mit den besten Surf-Spots der Welt aufnehmen.
The Insides

Insides & Bays

Für Surfer mittleren Niveaus und Anfänger

Mit ihren sanften und langen Weißwasserwellen sind diese weitläufigen Surfbereiche ideal für größere Anfängergruppen oder Surfer mittleren Niveaus.

  • Auch für Kinder und Besucher, die noch keine Erfahrungen mit Wellen haben, sind diese Bereiche aufgrund der langsamen und einfachen Wellen ideal.
  • Sicher vor den Gefahren, die üblicherweise im Meer lauern, können sich Neueinsteiger hier ohne Ablenkung auf ihre Welle konzentrieren. Lernfortschritte stellen sich schneller ein als beim konventionellen Surf-Unterricht im offenen Gewässer.
The Insides

Benutzerkapazität

Das innovative Design der verschiedenen Surfbereichegarantiert maximale Besucherkapazitäten, ohne das Surferlebnis zu beeinträchtigen. Der entscheidende Faktor für hohe Benutzerkapazitäten ist die Größe der Lagune, nicht die Wellenhöhe. In einer Standard-Lagoon-Anlagekönnen zwischen 45 und 140 Benutzer gleichzeitig surfen.